Yma América

 

Unterrichtsinhalte


Gesangstechnik

Atemtechniken,

Intonationsübungen, Interpretation und Gehörbildung.


Mikrophonschulung, Bühnenpräsenz,Bewegung und

Körpersprache.


Rhythmik

Rhythmisches Notenlesen und Phrasierung.


Stile und Repertoire

Playalong- und Repertoirearbeit in allen Stilen: Rock, Pop, Funk, Soul, Jazz, Musical, Gospel, u.a.


Kontakt


0152 296 020 28


info@feelsounds.de

Yma América


Yma América hat am

Konservatorium in Caracas

(El sistema de orquestas) Cello studiert.

1975-1986 war sie Cellistin des berühmten „Orchestra Nacional Juvenil Simon Bolivar".

1986-1990 setzte sie ihr Studium fort an der „Ecole Normale de Paris“ in Frankreich.

1986-1990 studierte sie Gesang und Komposition am Codarts World Music Konservatorium in Rotterdam.


Als Solistin hat sie viele Konzerte mit dem Philharmonischen Orchester Caracas und dem Symphonischen Orchester Venezuelas gegeben.

(Unter der Leitung von Jose Antonio Abreu, Aldemaro Romero, Carlos Riazuelo, Yehudi Menuhin und Mstislav Rostropovich.)

Yma América ist als Sängerin, Cellistin und Komponistin in ganz Europa aktiv. Unter anderem hat sie den- durch die Bacardi Werbung  1998 und 2000 zum Sommer Hit gewordenen Song „Juegalo“ komponiert und gesungen.

2004 gewann sie den ersten Preis des internationalen Wettbewerbs für Stimme und Gitarre in Saarbrücken in Duo Besetzung mit dem Kolumbianischen Gitarristen

Andres Villamil Mendoza.

In Zusammenarbeit mit der WDR Bigband hat sie die Titelrolle aus Lilipuz Konzert für Kinder „Die Schlaue Mama Sabona“ gesungen

und ist Teil des Projekts 

„Abenteuer Erdumrundung“

der Fly & Help Stiftung von

Reiner Meutsch.

Yma América ist bei zahlreichen bedeutenden Klassik-, Jazz- und World Music Festivals aufgetreten, wie dem Gitarren Festival Ruhr 2005, Creole NRW 2006,

dem North Sea Jazz Festival 2008,

der Ruhr Triennale 2008,

der Musik Triennale Köln 2010 und den Elbland Festspielen 2011 in Wittenberge, bei welchen sie als Solistin mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Heinz Walter Florin auftrat.

2007 konnte man sie als Sängerin bei der Verleihung des              WDR Jazzpreis „Komposition Jesse Milliner & WDR Big Band“ erleben. 2011 spielte sie mit der Kimbiza Bigband, Aquiles Báez und Renis Mendoza in Venezuela. Im Juli 2012 folge ein Engagement  beim    "Clasic Open Air Gendarmen-markt" Festival mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau, unter der Leitung von Stefan Diederich.    2012 trat sie als Sängerin mit den Fantastischen Vier beim             „DIE FANTASTISCHEN VIER MTV UNPLUGGED II“ Konzert auf. Seit mehreren Jahren arbeitet           Yma América mit hörenden und gehörlosen Menschen. Für ihre Arbeit innerhalb des Projekts      „Feel Sounds“ wurde sie 2010 mit dem Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik(KIB) ausgezeichnet.

Im Januar 2011 wurde ein Portrait von ihr gesendet in der ARD Dokumentation „global lokal- Streifzüge durch eine neue Musikszene Kölns.“                                                        

Yma América ist als Solistin erschienen auf folgenden Veröffentlichungen:


  1. Lucas van Merwijk & Cubop City    

    Big Band, Holland:

    The Machito Project - Moré &  

    More - Live in den Haag- 

    Arsenio - Latin Vocal Explosion.

  1. Conexión Latina, Deutschland,

    La Conexión - Mambo Nigths.

  1. Compilation, Salsa Party,          

    Deutschland.         

  1. Chocolate com Laranja, 

    Deutschland: Texturas.

  1. Martin Verdonk, Holland:

    Tribal Fusion.

  1. Francisco Zumaqué, 

    Deutschland/ Kolumbien:  

    Voces Caribe.

  1. Camer, Kamerun: Mini Mini

  2. Maipú, Süd Amerika/

    Deutschland: Misa Criolla.

  1. Nati y su Charanga, Venezuela:

    A base de Salsa.

  1. Bacardi Production,  

    Deutschland: Juegalo.

  1. SEAT Production, Spanien:

    Feel the Heat.

  1. Percy & Wicked, Deutschland:

    Rock Music.

  1. Laser Light Compilation,

    Deutschland: Cuba.

  1. Mandingo y su familia,

    Deutschland:

    Music from South America.

  1. Kimbiza, Venezuela/

    Deutschland: Patata con Salsa.

  1. Mirta & The Goalgetters,

    Deutschland: With influence.

  1. Duo Ymaya, Deutschland:

    Canciones Latinoamericanas.

  1. Bruno Böhmer Camacho Trio,

    Kolombien/ Deutschland:

    Herencias.

  1. Marco Toro Ensemble, Holland: 

    „Seguimos cosechando“

  1. "DIE FANTASTISHEN VIER

     MTV UNPLUGGED II".