Renis Mendoza

 

Unterrichtsinhalte


Schlagtechnik

Handhaltung, Floating Hand,  Tonerzeugung, Sticking.


Koordinationsübungen, Unabhängigkeitsübungen,

Körperhaltung.


Stile und Repertoire

Pop, Funk, Soul, Latinjazz, Salsa, u.a.


Kontakt


0163 74 22 742


info@feelsounds.de


Renis Mendoza ist erschienen auf folgenden Veröffentlichungen:


  1. Luizinho Vieira & Brasil Exzess, Bahiáfrica, Deutschland.

  2. Eli Goular, Sem Misterio,      Deutschland.

  3. Kimbiza, Patata con Salsa,  Venezuela/ Deutschland.                

  4. Compilation, Salsa Party, Deutschland.

  5. Nelio Costa, Das Origens, Deutschland.


  1. Nelio Costa, Só Alegria, Deutschland.


  1. Christhian Caceres, Loa-Litoral-Jazz World Music, Schweiz.


  1. Studioaufnahme mit Marius Ruhland (Anatomie Film).


Renis Mendoza hatte Konzerte und Auftritte mit folgenden Künstlern:


  1. Salsa-Orchester Kimbiza,            Percussionist und Bandleader.

  2. Afro-Jazz - Gruppe Cámer, Europatournee, Jazzfestival Montreux, Schweiz.

  3. persischer Popstar “Ebi”.

  4. TV-Auftritte bei Die Harald Schmitt Show, Die Auslosung der FIFA Weltmeisterschaft 2006 in Leipzig, Viva Club Rotation,     RTL 2: THE DOME, Die 80er Show mit Oliver Geissen, Der Eurovision Song Contest, Wetten das??,   Top of the Pops.

  5. Deutschlandtournee mit Misa Criolla.

  6. Europa-Tour mit DJ Timo Mass & Orinoko, TV-Auftritt bei Tourneen in Deutschland, Europa und Asien mit „Modern Talking“.

  7. Deutschlandtour und mehrere TV-Auftritte mit Mike Leon Grosch und Marc Medlock.

  8. Auftritte mit TAP ACT in China.

  9. Auftritte in London für die EARTH AID Foundation von Al Gore.

  10. 2007 WDR Jazzpreis „Komposition Jesse Milliner & WDR Big Band“.

  11. 2011 Kimbiza Bigband, Yma América & Aquiles Báez, Venezuela.

  12. 2011 ElblandFestspielen in Wittenberge, Konzert mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Heinz Walter Florin.                                    

  13. 2012 Engagement  beim "Clasic Open Air Gendarmenmarkt" Festival mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau, unter der Leitung von Stefan Diederich.

Renis Mendoza


Renis Mendoza ist in Caracas, Venezuela geboren. Er ist ein Musiker mit großer internationaler Bühnen-Erfahrung. In der Welt des Jazz hat er Musiker-Größen wie Eric Marienthal, Nelson Rangel und Rick Braun begleitet und tourte unter anderem mit Madera,
Los Morillos, Gerry Weill, Son Marín, dem Orchestra Urbe, dem Orchestra Cimarrón und Expresión Gaitera.                   Als Percussionist hatte er Unterricht bei Gerry Weill, Giovanni Hidalgo, und Carlos „Nene“ Quintero.        

Als Korrepetitor und Percussionist war er für die Tanz Kompanien Compañia nuevo mundo de Caracas, Compañia Piso rojo, Arnaldo Alvares, Carlos Orta und Margot Fontaine tätig.                   Noch in Venezela lebend, gründete er zusammen mit Felipe „Mandingo“ Rengifo (Trabuco Venezolano); Eddie Palmieri, Vitas Brener und Celia Cruz das Salsa-Orchester Kimbiza. 1987 war er auf Europatournee mit der Tanzgruppe Coreoarte, unter der Leitung des in New York ansässigen Choreographen der José Limón Company, Carlos Orta.      

In Deutschland  begann          er ein Studium und eine parallele Lehrtätigkeit im Bereich Orchester an der Folkwang-Hochschule Essen.                                   Bereits während seines Studiums bekam er ein Engagement als Solist des Tanzforum-Ensembles am Kölner Opernhaus, sowie beim Gürzenich Orchester in Köln. (Inszenierungen von Jochen Ullrich: Lulu, 1989-1991; Vom Zorne des Achilleus, 1992).                        

Es folgte ein weiteres Studium am „Codarts World            Music Conservatory“               in Rotterdam.              Während eines zweijährigen Aufenthalts in Havana und Santiago (Kuba), trat er mit renommierten kubanischen Percussionisten wie Changuito, Hernesto Guzmán, Grupo Mezcla, und Son Catorce       auf und beschäftigte sich      mit Forschungsarbeiten zur afro-kubanischen Percussion und Santeria (in Zusammen-arbeit mit dem Centro Edilio Urfé).

1999 war er Percussionist bei CSR (Californian Sound Set Record All Stars: Rick Braun, Nelson Rangel, Eric Marienthal u.a.) In der Musical-Branche spielte er Percussion in Saturday Night Fever, Tabaluga und Miamy Night.

Unter der Leitung von Jochen Ullrich spielte er am Theater in Darmstadt und Kemnitz in der Inszenierung „Exercise for dancers.“                

An der Universität Köln ist Renis Mendoza als Korrepetitor für die Tanzabteilung „Zeitgenössischer Tanz“ tätig. An der Universiät Mainz hat er einen Lehrauftrag als Dozent für Percussion im Fachbereich Pop-Musik und leitet diverse Workshops für Prof.Dr. Jesse Milliner.          

Live erleben kann man Renis Mendoza mit internationalen Sängern zusammen in den Genres Soul, Funk und Rhythm & Blues.